Drei Kälber

Leitfaden für eine optimale Kälberaufzucht

Die Facharbeitsgruppe Rinder des Tierschutzplans Niedersachsen hat den Leitfaden erstellt. Er fußt in weiten Teilen auf den Inhalten des Kälberleitfadens der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen e.V. (LVN). Ziel des Tierschutzplans Niedersachsen ist es, gesellschaftlich akzeptierte und vom Tierhalter leistbare Haltungsbedingungen für landwirtschaftliche Nutztiere zu etablieren. Er greift insofern die in der Öffentlichkeit immer stärker geführte Diskussion um Tierschutz- und Tierwohlaspekte auf. Jüngstes Beispiel in dieser Richtung sind die Vorwürfe, dass männliche Bullenkälber der Milchrassen nicht ausreichend versorgt werden oder sogar vorsätzlich getötet würden. Das Engagement der diversen Organisationen, wie z. B. der LVN, fundierte Informationen zur Kälberaufzucht zur Verfügung zu stellen, zeigt hingegen, dass Milchviehhalter allein schon aus ökonomischen Gründen ein Interesse daran haben, alle Kälber gesund aufzuziehen.

Der Schwerpunkt in der Haltung liegt auf vorbeugenden Maßnahmen. So kommt es erst gar nicht zu Problemen wie Kälberdurchfall oder Kälbergrippe. Die Empfehlungen geben den aktuellen Beratungsstand wieder. In der Einführung des Leitfadens ist ausdrücklich vermerkt, dass es sich nicht etwa um eine formaljuristische Vorgabe für die Aufzucht von Kälbern handelt. Vielmehr gibt er Empfehlungen als Hilfestellung für eine erfolgreiche Kälberaufzucht.

Die gedruckte Broschüre des ML können Sie über die Pressestelle postalisch oder per E-Mail anfordern:

Pressestelle des ML
Calenberger Straße 2
30169 Hannover

pressestelle@ml.niedersachsen.de

Downloads

Leitfaden für eine optimierte Kälberaufzucht
Thema: Fütterung, Haltung & Aufzuchtsplanung, Rund um die Geburt, Gesundheit & Biotechnik

PDF